Startseite
Aktuelles
Wir über uns
Unsere Klassen
Schulleben
Aktivitäten
Feste
Sport
Projekte
Projektarchiv
Schulprogramm
Betreuung
Förderverein
Schulmitwirkung
Kontakt
Impressum

Feste

 

Schulfest 2018

Das diesejährige Schulfest hat am 04. Mai 2018 stattgefunden und war ein großer Erfolg!

Das Fest haben wir nicht nur gefeiert, um die tollen Ergebnisse der Kinder aus der Projektwoche "Zeitreise" zu zeigen (mehr zur Projektwoche auf der Seite "Projekte"),

 sondern auch um das 20.-Jährige Bestehen des Baumhauses zu feiern! An dieser Stelle nochmal:

"HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH" und "VIELEN DANK" an die 2 Baumhaus-Feen!!!  (mehr zum Fest des Baumhauses auf der Seite "Baumhaus")

 

 

Gestartet hat das Schulfest "Zeitreise" in der Apostelkirche

mit der Aufführung des Musical "Die unglaubliche Reise mit der Zeitmaschine"

präsentiert von der Klasse 4b,

gesanglich unterstützt wurden die Eulenkinder von der Klasse 4a.

Dies hatte Frau Kusch in wochenlanger Arbeit mit den Kindern einstudiert und war ein voller Erfolg!

(Mehr dazu bald auf der Eulenseite)

 

  

 

 

 

 

Anschließend konnten dann die Ergbnisse der Projektwoche, die in den einzelnen Klassenräumen präsentiert wurden, gesichtet und bestaunt werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laternenfest 2017

Abends, wenn es dunkel ...

... wurde, haben wir auch in diesem Schuljahr ein schönes Martinsfest gefeiert!

Das Fest begann mit dem Teilen des großen Weckmanns in den Klassen. Gestärkt - auch durch die Bewirtung im Elterncafé - folgte die Laternenausstellung. In 5 Klassenräumen wurden wunderschöne Laternen mit Lichterketten, verschiedenen Dekorationenund mit echten Kerzen geschmückt. In einem Rundgang durch die Schule haben alle Schüler, Eltern und Gäste die einmaligen, tollen und bunten Ergebnisse bewundert und die Bastelarbeiten gewürdigt.Danach gingen wir mit unseren Laternen durch den Schulhof, sangen laut unsere Laternenlieder,  und alle bewunderten noch einmal wie toll sie leuchteten!Trotz technischer Schwierigkeiten haben wir aufmerksam dem Martinsspiel zugehört, welches die 3. Klassen für uns vorbereitet haben! VIELEN DANK!!!

  

 

 

   

 

 

 

Schulfest 2017  

 

       

 

Am 19.5.2017 fand unser Internationales Schul- und Spielfest statt.

Nach einer Begrüßung durch Frau Garenfeld sangen die Kinder der Klassen 3 unter der Leitung von Frau Kusch  das Lied "Ode an die Freude".

Es folgte eine Internationale Modenschau mit traditionellen Gewändern aus der Türkei, Marokka, Afrika, Spanien usw.

 

Von 15 bis 18 Uhr konnten die Kinder spielen, toben, balancieren, erforschen, malen, bemalt werden, fahren, hüpfen,

werfen, schießen und vieles mehr.

Klassische Spiele wie Dosenwerfen, Sackhüpfen, Geschicklichkeitsparcours sowie Torwandschießenn fanden genauso viele Fans

wie Buttons herstellen, Kühe melken, Kinderschminken und das Bobbycarrennen.

 

Auch für das leibliche Wohl war wieder gesorgt. Dank fleißiger Köchinnen und Köche bot das Internationale Büffet für jeden Geschmack etwas,

so dass sich alle zwischendurch stärken konnten.

Obwohl das Wetter nicht frühsommerlich war, hatten alle gute Laune -  das kann jeder an den nachfolgenden Fotos erkennen.

 

Besten Dank noch einmal an alle Helfer und an die fleißigen Köche und Köchinnen !!!!!

 

Die Kinder und das Schulteam der GGS Am Baum

 

           

       

 

 

       

 

 

           

 

 

                  

 

 

  

 

 

  

 

 

      

 

 

  

 

Karneval 2017

 

Am 24.2.2017 war es wieder so weit: Außergewöhnliche Gestalten, Tiere und Zauberwesen wurden an der GGS Am Baum gesichtet.

Ein buntes Treiben herrschte auf dem Schulhof, in den Fluren, Klassen und auch in der Turnhalle.

 

Seltsame Lieder und Tänze wurden gehört und gesehen. Es wurden köstlich süße und deftige Speisen gereicht. So konnten sich die zahlreichen

Besucher stärken, um fröhlich zu feiern ! HELAU !!!!!!

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laternenfest 14.11.2016 (siehe Aktivitäten)

 

 

Indianer und ihre Lebenswelt

Am 17.6.2016 feierten wir ein kleines Fest rund um das Thema Indianer. Mit Tanz und Gesang eröffneten wir wegen des schlechten Wetters unsere

Feier in der Turnhalle. Die 2. Klassen tanzten einen Kinder- Indianertanz. Dann kamen die Stämme der Klassen 1, 3 und 4 hinzu. Alle tanzten gemeinsam !

Im Anschluß begrüßten wir alle Stämme mit Gesang und unserer Trommelmusik.

 

Bei Spielen wie Bogenschießen, Armbänder gestalten, Kinderschminken, Familien-Indianerfotos schießen kam viel Spaß auf und bei internationalen Speisen

stärkten sich Jung und Alt !

 

Weitere Fotos siehe Schulleben-Projekte !

 

 

 

 
 

 

 

 

Außerirdische gesichtet

Um Punkt 7:45 Uhr landeteten Außerirdische an der Grundschule Am Baum. Sie kamen in friedlicher Absicht und schlossen alle Klassenräume auf. 

Von allen Seiten strömten irdische Bewohner und Tiere herein. Es kamen Indianer, Cowboys, Piraten, Funkemariechen, Prinzessinnen, Hexen,

Polizisten, Ninjas, Pipi Langstrumpf, Comic-Helden, Pandas, Löwen, Giraffen, Einhörner, Bienen, Marienkäfer, Schmetterlinge usw.

Alle feierten ausgelassen eine tolle Party mit Gesang, Tanz und vielen Spielen.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

 

Nachfolgend einige Schnappschüsse: 

 

 

 

 

 

 

 

 

    
    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr fand unser traditionelles Adventssingen im Treppenhaus statt. Frau Kusch begleitete uns auf ihrer Gitarre und alle sangen lauthals mit.

Martinszug und Laternenausstellung 2015

Wie jedes 2. Jahr begann unser Martinsfest mit einer Laternenausstellung.

In den 8 Klassenräumen wurden die wunderschönen Laternen mit Lichterketten und verschiedener Dekorationen geschmückt und in einem Rundgang durch die Schule

von den Mitschülern, Eltern und Gästen bewundert. Somit wurden die tollen und einmaligen Ergebnisse der Bastelarbeiten gewürdigt.

 

Hier ein paar Eindrücke von Alexandra, Maja und Ekaterini aus dem 4. Klassen:

 

Alexandra Fiterer / 4a

Martinszug

Die Laternenausstellung war toll, denn jede Klasse hatte verschiedene Laternen. Klasse 4b hatten z.B. Planeten mit Tinto, Klasse 3b hatte Burgen mit Fledermäusen, Klasse 2b hatte Laternen mit Mustern und so weiter.

Insgesamt waren die Laternen alle ganz schön. Der Martinszug war ganz gut. Das einzige was nicht so gut war, war der Ton, denn hinten hat man fast gar nichts gehört. Sonst war alles ganz toll.

 

Maja Stemmer / 4b

Martinszug

Am 10.11.2015 fand der Sankt Martins Zug statt. 8 Klassen hatten bunte, lustige, spannende und gruselige Laternen. Die Laternen in den Klassen waren sehr schön ausgestellt. Als die Kapelle gespielt hat, haben die Kinder entweder falsch gesungen oder im falschen Rhythmus. Die Polizeilichter waren sehr hell, so dass das Pferd aufgeregt war. Jede Klasse hatte einen XXL Weckmann zum Teilen bekommen. Dabei hat die Lehrerin eine Geschichte vorgelesen. Danach haben sie 1, 2 Lieder gesungen. Für die ersten Klassen war das natürlich sehr aufregend. Um 6 Uhr waren viele müde. Der Sankt Martins Zug ist vorbei.

 

Ekaterini Christou / 4b

Martinszug

Ein toller Tag war das; Laternen mit schönen Stoffen und besonders schön waren die Laternen der 3b. Türme, wo gebastelte Fledermäuse drauf waren; es passte zu Halloween. Und besonders cool waren die Minionlaternen von der 4a. Einer hatte sogar den Minion Bob mit seinem Teddy gekleistert. Es waren also alle Laternen schön ausgestellt.

Nach der Laternenausstellung ging es in die Klassen. Dort erzählten die Lehrerinnen Geschichten, wo man lernt zu teilen wie Sankt Martin. Als Leckerei gab es für alle einen großen Weckmann. Aber dann kam der Martinszug.

Die 4 b ging als erste in der Schlangen reihe. Mit lautem Gebrüll sangen sie die Lieder. „Ich geh mit meiner Laterne“, „Abends, wenn es dunkel wird“, „Sankt Martin“ und „Kommt, wir wollen Laterne laufen“.

Das Pferd machte viermal einen Misthaufen und das stank sehr schön ! Dies war natürlich ironisch gemeint. Dann ging es wieder zurück zur Schule. Die kleinen Weckmänner wurden an die Schüler verteilt. Jeder nahm seine Laterne und ging mit einem Lächeln nach Hause.

 

Hier ein paar Schnappschüsse von unserem gelungenen Martinsfest!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulfrühstück

14.03.2014

 

Was tun, wenn von einer Veranstaltung ganz viel Toastbrot übrig ist und sich im Schulkeller haufenweise Säfte befinden, die bald ablaufen ? Ganz klar !
Wir organisieren mal eben ein Schulfrühstück. Die Kinder werden eingeladen, alle gemeinsam in der großen Pause auf dem Schulhof zu frühstücken.

Die Idee war da – jetzt brauchten wir nur noch helfende Hände – die hatten wir auch ganz schnell.

Mütter und Väter kamen gelaufen und hatten viel Spaß, bergeweise Käsebrote und Schinkenstullen zu schmieren und Rohkost zu schneiden.
Im Nu hatten wir ein großes Buffet unter den Arkaden aufgebaut und sogar Kaffee für die Lehrer mitgekocht.

 

Die Kinder durften sich bei schönem Sonnenwetter mit Decken auf den Schulhof setzen und es sich richtig gut gehen lassen.
Artig stellten sich alle in einer langen Schlange auf und nahmen sich ihr ganz individuell zusammengestelltes Frühstück.
Dass bei manchen Kindern mehr Schaumküsse als gesunde Gurken auf dem Teller lagen, überraschte uns nicht. Spaß war wichtiger als gesundes Essen. Und den hatten die Kinder allemal.

 

Wie große Erwachsene tummelten sich kleine und große Schülergruppen auf den Picknickdecken und „quatschten“ bei einem gemeinsamen Frühstück über die wirklich „wichtigen“ Dinge des Lebens.

 

Für uns Erwachsene ist das ein Ansporn, so eine Aktion öfter zu machen. Es fördert die Gemeinschaft und den Spaß an der Schule.
Und wir Eltern hatten auch unseren Spaß. Dankbar nahmen wir auch zur Kenntnis, dass die fleißigen Helfer diese Aktion gerne noch einmal wiederholen möchten
– wenn es nach uns ginge, würden wir das Schulfrühstück zu einer regelmäßigen Einrichtung machen.

 



 



Pröttelmarkt

09.03.2014

 

An unserer Schule wurde gepröttelt – prötteln heißt so viel wie alte Sachen verkaufen und sich wieder etwas anderes Altes zu kaufen.
So verwandelte sich die Schule in einen riesengroßen Markt für Trödler, die ihre Waren anboten. Bei schönstem Frühlingswetter hatten sich fast 45 Verkäufer gegen eine Standgebühr bei uns einen Tisch „gemietet“,
Kinder packten ihr gebrauchtes Spielzeug aus und erhaschten beim Nachbarverkäufer ein paar Schnäppchen für sich und Männer stellten sich willig in unsere Cafeteria und rührten in der Erbsensuppe.
Rundherum haben wir ein gelungenes Fest geboten – viel Arbeit war damit verbunden.

Wochenlange Planung, Bastelarbeiten für unsere Willkommenstüten und tagelange Einkäufe haben sich gelohnt.
Unser Dank gilt nicht nur den vielen Eltern und helfenden Lehrerhänden, sondern auch den Kindern, die ihre alten Spielzeuge aussortiert haben, um sie zu verkaufen.

 

Für nächstes Jahr haben wir schon wieder einige Anmeldungen und freuen uns schon jetzt auf den nächsten Pröttelmarkt an unserer Schule. Den Erlös von rund 600,00€ wollen wir in der Schule sinnvoll anlegen.
Überall werden Unterrichtsmaterialien gebraucht, neue Sportgeräte und auch neue Aktionen müssen geplant werden, an denen die Kinder beteiligt sein sollen.

 

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Pröttlern für ihren Einsatz und sagen dem Helferteam „Dankeschön“! Bis zum nächsten Mal !

 


 

 

 

 





Karneval 28.02.2014

 

Helau … und Alaaf ! Auch bei uns in der Schule waren die „tollen Tage“ wieder ein Anlass, zu feiern und Spaß zu haben.

Einige Klassen hatten sich zu Karneval ein besonderes Thema ausgedacht, zu dem sich die Kinder und Lehrer verkleidet und ein Buffet aufgebaut hatten. In anderen Klassen gab es ein gemütliches Frühstück und gemeinsame Spiele. Kinder, die sich als Pirat, Ritter, Meerjungfrauen oder Superstars verkleidet hatten, liefen wie wild durch das ganze Schulgebäude und hatten ihren Spaß.

 

Doch auch unsere Lehrer hatten sich sehr viel Mühe mit ihren Verkleidungen gegeben. Frau Heuer hatte ihren „Mann“ geschickt, Frau Sailer hatte einen Abstecher in einen Fashion-Shop bei Harry Potter gemacht und lief (fast) unerkannt als Hexe herum und auch Herr Kapka war, sportlich wie immer, als Zorro unterwegs.

 

Es war eine wirklich gelungene Karnevalsfeier mit viel Helau, Täterätätä und Gemein-schaftsaktionen. Als besonderes Highlight hatten die Lehrer für alle Kinder eine Überraschung – ein Zauberer war bestellt und „verzauberte“ die kleinen Karnevalsjecken mit lustigen und schönen Tricks. Alle Kinder wurden einbezogen und manche kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wie funktionierten die Tricks des Zauberers und warum hörte die bunte Bänderkette in seiner Hosentasche nicht auf ? Fragen über Fragen, die für die Kinder spannend waren.

 

Auch nächstes Jahr wollen wir wieder eine schöne Feier für unsere Kinder gestalten – mal sehen, als was die Schüler und Lehrer diesmal kommen – ob wir sie erkennen ? Ich musste auf alle Fälle bei manchen Leuten zweimal hinsehen, um zu erkennen, wer da vor mir stand. In diesem Sinne … Helau und Alaaf – bis zum nächsten Mal !

 

 

 

 

 

 

 
 

Adventsmusik im Treppenhaus 2013


Besinnlich und gemütlich starten wir die Schulwoche mit unserem traditionellen Adventssingen im Treppenhaus.
Frau Eickelmann begleitet die Kinder auf der Gitarre und die Schülerinnen und Schüler aus den 1. bis 4. Klassen singen gemeinsam weihnachtliche Lieder
und begrüßen den 1. Advent. Wir feuen uns schon auf den 2. Advent!



Martinszug 2013

Lange bevor der große Tag gekommen war, wurde er geplant. Wie würden die Laternen der Kinder dieses Jahr aussehen, was würde man an Erfrischungen anbieten und würde es ein Feuer geben? Endlich war der Tag da … die Kinder hatten ihn schon lange herbeigesehnt. Schon vorher war in den Klassen kräftig an den Laternen gebastelt worden und die Schüler hatten sich gemeinsam mit den Lehrerinnen überlegt, wie man diese am besten präsentieren könnte. 

Einige Helfer kamen zum Aufbauen und packten nicht nur beim Vorbereiten eines Buffets an, sondern schleppten auch den schweren Feuertrog auf den Schulhof und kümmerten sich um Begleiter für den eigentlichen Zug. 

Während die Kinder mit ihren Lehrerinnen im Klassenraum gemütlich St. Martin feierten und einen großen Weckmann teilten, konnten sich die Eltern in der Aula bei einer heißen Tasse Kaffee und einem „Martinswürstchen“ oder „armen Bettler“ aufwärmen. Nebenbei wurden auch wieder von den Kindern selbst gestaltete Postkarten mit Weihnachtsmotiven angeboten.

 

Nach ungefähr 45 Minuten wurden die Türen geöffnet und alle hatten die Möglichkeit, sich die Laternenausstellungen der verschiedenen Klassen anzusehen. Alle hatten sich große Mühe gegeben und ihre Klassenräume wunderschön mit Laternen, Lichterketten und Dekoartikeln geschmückt. Viele Eltern waren beeindruckt von den schönen Ergebnissen der Bastelarbeiten ihrer Kinder. 

Dann begann der Martinszug mit Pferd, Blaskapelle und Gesang der Kinder. Auch hier hatten die Laternenläufer richtig Spaß – und auch das Feuer brannte pünktlich auf dem Schulhof, als der Umzug wieder auf das Schulgelände einbog. Nach einem weiteren gemeinsamen Lied wurden dann auch noch die bestellten und leckeren Weckmänner ausgegeben und der Abend zum Ausklingen gebracht.

 

Dank vieler (spontanen) Helfer, konnten auch die Überreste eines schönen Martinszuges recht schnell beseitigt werden.

Trotzdem sah man am nächsten Morgen doch den ein oder anderen müden Schüler – aber auch verschlafene Lehrergesichter …

 

Trotz allem: Unser Martinszug war wieder einmal schön und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr … die Planung läuft bereits. :-) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einschulung 2013

 

Endlich war es soweit. 41 kleine Schüler und Schülerinnen hatten ihren großen Tag.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche wurde unser Schulhof noch bunter.

Viele kleine und große Schultüten kamen mit ihren Besitzern gespannt und neugierig auf uns zugerannt.

Bei manchen sah man aber trotzdem auch ein bisschen Angst und Ungewissheit, was nun passieren würde.

 

 

Doch als alle i-Dötzchen den „Willkommensbogen“ durchschritten und fotografiert worden waren, sah man nur noch glückliche Gesichter.

Die Kinder der anderen Klassen hatten Lieder und Tänze eingeübt und zeigten stolz, was man in unserer Schule alles lernen kann.

 

 

Danach gingen die neuen 1. Klässler mit ihren Lehrerinnen Frau Garenfeld (1a) und Frau Montesinos (1b) in die Klassenräume, die ebenfalls dekoriert waren.

Was in der 1. Schulstunde passierte … bleibt wohl ein Geheimnis, denn die Eltern und Verwandten mussten draußen bleiben.

Bei schönem Wetter durften sie sich bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee das Schulgelände ansehen.

 

 

 

 

Nach etwa 45 Minuten kamen die Kinder dann zurück auf den Pausenhof, wo sie von ihren Eltern schon sehnsüchtig erwartet wurden. Stolz zeigten sie ihre kleinen Geschenktüten, die sie von ihren Klassenlehrerinnen überreicht bekommen hatten. Stundenpläne, Schulbücher und die ersten Bastelarbeiten wurden ebenfalls zum Besten gegeben.

 

Der Schulstart an unserer neuen bunten Schule war ein voller Erfolg. Nicht nur die Kinder fühlten sich wohl. Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr …

 

 

zurück

Verabschiedung unserer Schulleiterin Frau Petra Nedden

Am letzten Schultag vor den Sommerferien hatte auch unsere Schulleiterin Frau Petra Nedden ihren letzten "Schultag".
Sie geht nach über 30 Jahren aktiver Schularbeit in den vorzeitigen Ruhestand.
3 Jahre arbeitete sie als Schulleiterin engagiert an unserer Schule und gab der Schule ein neues Profil.
 
Unter dem Motto: Miteinander - Füreinander sorgte sie für neuen Schwung im Schulteam und bei den Schülerinnen und Schülern.
Eine neue "gesunde und bewegte" Schule aufzubauen, lag ihr besonders am Herzen.
So wirkte sie als ausgebildete Sportlehrerin und aktive, begeisterte Sportlerin darauf ein, dass alle Kinder
unserer Schule regelmäßig Sport treiben und die gesunde Ernährung eine große Rolle bei uns spielt.
Als eine der ersten Grundschulen in Velbert nahmen wir bereits vor 3 Jahren an dem NRW-Projekt "Täglich frisches Obst und Gemüse" als Pausensnack teil.
Frau Petra Nedden war bei allen Kindern und Eltern sowie dem Schulteam sehr beliebt.
 
Nun kann sie ihren Hobbies: Rudern, Schi laufen, Gartenarbeit, Obst und Gemüse züchten, ernten und köstlich zubereiten usw.
verstärkt nachkommen !
 

Wir wünschen ihr an dieser Stelle alles Gute für den Ruhestand und viele schöne Augenblicke !

(Sabine Montesinos)

 
 

 

 

zurück


Verabschiedung unserer Sozialpädagogin Frau Becker

Am 5.7.2012 war es so weit:

Frau Magdalene Becker hatte ihren offiziellen „letzten Schultag“.Sie geht nach über 30 Jahren aktiver Arbeit als Sozialpädagogin in den wohlverdienten Ruhestand.4 Jahre war sie an unserer Schule und war stets mit Herz und Seele bei ihrer Arbeit.

 

Nun durfte sie auf einem schön geschmückten Stuhl bei schönstem Sonnenschein dem Gitarren- und Keyboardspiel sowie dem Gesang aller Schulkinder und Erwachsenen zuhören.

Frau Becker erhielt ein dickes Abschiedsbuch mit vielen Bilder, Briefen und Fotos der Kinder, einen Schutzengel und zahlreiche Glückwünsche und Blumen.

 

Sie war bei allen Kindern und Eltern sowie dem Schulteam sehr beliebt und wir hoffen, dass Frau Becker uns weiterhin regelmäßig besucht. Den Besuch im Seniorenheim Wordenbecker Weg wird sie ehrenamtlich weiter organisieren!

Ein dickes Dankeschön noch einmal an dieser Stelle!

(S. Montesinos, Konrektorin)

 

  

 

zurück

 

 

Karneval 2012

Am 16.2.2012 war es wieder so weit: Gruselige Gestalten, zahlreiche Tiere, bunte Figuren, aber auch Prinzessinnen, Zauberer u.v.m. konnte man auf dem Schulhof der GGS Am Baum und in allen Klassen erblicken! Was war los? Richtig, Karneval wurde auch bei uns wieder groß gefeiert!

 

 

 

 

 Zunächst stärkten sich alle Gestalten in ihren Klassen. Gesundes und auch Ungesundes wurde verzehrt.Danach wurden viele Spiele gespielt.

 

 

 

 

Nach der Pause wartete ein tolles Programm in der Turnhalle auf alle! Herr Hörster, der uns schon mit seinem tollen Theaterstück „Das kleine Ich-bin-ich“ begeistert hatte, bot uns ein buntes Mitmachprogramm.
 
 

So kam es, dass sich eine Karawane durch die Turnhalle schlängelte, 185 Kinder und alle Lehrerinnen Turnübungen mitmachten, wir mit Herrn U-Klatsch zu- und auch abnehmen mussten und später wie Affen, Elefanten und andere Tiere tanzten.
 

 

 

Wiederholen wollen wir diese Aktion ganz bestimmt!!!

 

 

 

Adventsmusik im Treppenhaus

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein Adventskonzert in beiden Treppenhäusern unserer Schule veranstaltet. 

Frau Eickelmann und Frau Garenfeld hatten ein kleines Programm mit Kindern der Klassen 2-4 vorbereitet, auch ein kleines Weihnachtsstück wurde in Englisch vorgetragen.

Gesang, Gedichte, Weihnachtslieder auf Flöte, Gitarre, Trompete und Saxophon vorgetragen, brachten uns am letzten Schultag in weihnachtliche Stimmung.
Besten Dank an alle Mitwirkenden!

 

 

 

 

 

Eindrücke von der Einschulung 2011

Einschulungsfeier für die Schulanfänger der GGS Am Baum am 8. September 2011

Am 8.9.2011 wurden 47 kleine „Löwen und Tiger“ eingeschult.

Der Vormittag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst zum Thema „Unter Gottes weitem Schirm“ in der Apostelkirche, an dem auch die neuen Viertklässler teilnahmen. Einen Dank an Gabriele Maaßen für den Entwurf und die Vorbereitung dieses gelungenen Gottesdienstes und an Andrea Schulze zur Wiesche, die Lieder und Textpassagen mit ihren Kindern schon vor den Sommerferien eingeübt hat.

 

 

 

 

 

 

Anschließend verließen die ABC-Schützen gut „beschirmt“ mit Gottes Segen die Kirche in Richtung Schule und zogen durch bunte Krepppapierbögen in die Turnhalle ein. Dort wurden sie mit dem schönen Lied „Herzlich Willkommen“ von der ganzen Schule begrüßt.

                        

      

Nachdem alle Schulanfänger/innen
und ihre Familien von Schulleiterin
Petra Nedden
in einer kurzen Ansprache begrüßt wurden, ...

        

 

 

 

... trat das JEKI-Orchester auf. Eindrucksvoll zeigten die neuen Zweitklässler, was sie innerhalb des ersten Jahres im JEKI-Unterricht gelernt haben. Anschließend stimmten sie die Erstklässler mit einem Buchstaben-Rapp und der Tanzaufführung „Tanz-Alarm“ auf ihren neuen Lebensabschnitt ein. Das gesamte Musikprogramm begeisterte die Zuschauer und sie belohnten die Mitwirkenden mit lautstarkem Applaus. An dieser Stelle ebenfalls einen Dank an Silvia Eickelmann, Michaela Sailer und Yeliz Beytas, die auch dieses Programm mit den Kindern schon vor den Sommerferien einstudiert hatten.

 

 

  

 

 

Die Vorfreude, aber teilweise auch etwas Aufregung, war jedem einzelnen kleinen „Löwen“ bzw. „Tiger“ anzusehen, als er danach seiner neuen Klassenlehrerinnen anvertraut wurde.

Birgitt Heuer ist Klassenlehrerin der 1a, ihre Teampartnerin ist Magdalene Becker.

 

 

Gabriele Maaßen leitet die Klasse 1b unterstützt von
Ute Geißelbacher als Teamlehrerin.

 
                  

 

 

Dann ging es endlich in die neuen Klassenräume und der erste Unterricht fand statt. Die angehenden Schulkinder verbrachten eine abwechslungsreiche Stunde mit ihren neuen Lehrerinnen.

 

 

 

 

Derweilen begaben sich die Erwachsenen in das Elterncafe. Bei Kaffee und Kuchen unterhielten sie sich über den für die Erstklässler so aufregenden Tag. Schließlich konnten sie ihre Kinder wieder in Empfang nehmen. Fröhlich verließen 21 „Löwen“ und 26 „Tiger“ ihren Klassenraum und berichteten aufgeregt von ihren Erlebnissen. Alle freuten sich jetzt noch auf den Inhalt ihrer Schultüte.

Wir wünschen allen Schulanfängern, dass ihnen die Schule immer so viel Freude machen möge wie an diesem ersten Schultag!

 

 

zurück

 

Super Stimmung beim Schulfest am 02. Juli 2011

Die Projektwoche zum Thema „Afrika“ fand am Samstag beim Schulfest ihren Höhepunkt. Nachdem viele fleißige Helfer alles vorbereitet und aufgebaut hatten, konnten wir pünktlich um 11 Uhr beginnen. Der Begrüßung aller Kinder, Eltern und Gäste durch die Schulleiterin Frau Nedden folgte ein ca. 20 Minuten dauerndes Programm, bei dem einige Kinder die Ergebnisse aus der Projektwoche präsentierten. Da wurde Wissenswertes über Afrika vorgetragen, es gab eine Modenschau und viel Musik- von Flötenspiel und Gesang bis hin zu Trommeln. Viel Beifall bekam die Tanzgruppe, die "Waka Waka" von Shakira choreografisch eindrucksvoll umsetzte.

 

 

 

 

 

Und danach ging auf dem ganzen Schulhof so richtig die Post ab. Da gab es Wasserbomben- und Dosenwerfen, Masken konnten gebastelt, kleine Flaschen mit buntem Sand gefüllt oder Perlenarmbänder aufgefädelt werden. Es war für jeden etwas dabei. Die beliebtesten Stände waren jedoch die Hüpfburg und das Schminken, wo die Kinder geduldig lange Wartezeiten in Kauf nahmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Schulhaus gab es noch die Vorführung des Stabpuppenspiels und eine Ausstellung aller Exponate, die in der Woche entstanden sind.

 

 

 

 

Neben der Cafeteria des Fördervereins, wo jeder etwas für das leibliche Wohl bekommen konnte, gab es auch wieder eine Tombola. Garantiert keine Nieten- jedes Los gewinnt! Und so war es auch.

Wer nach dem Einlösen der Lose noch eine Hand frei hatte, konnte sich Popcorn kaufen, die Maschine lief ebenfalls auf Hochtouren.

Nach vier Stunden waren sich alle einig- das war ein schönes Fest!

Wir danken allen Eltern für die Unterstützung!

Ich bedanke mich an dieser Stelle einmal ganz besonders bei allen Lehrerinnen und Lehrern und den pädagogischen Mitarbeiterinnen für die tollen Ideen und die Vorbereitung und Durchführung, die dieses Fest zu einem solchen Erfolg werden ließen.

Petra Nedden

 

 

zurück

 

 

 

 

   

 

 


Grundschule "Am Baum", Velbert
106926@schule.nrw.de